Kindertraumatologie (Kinderchirurgie)
Spezialist für die Behandlung von Unfällen im Kindesalter

Die Kinderunfallchirurgie beschäftigt sich mit der konservativen und chirurgischen Versorgung verletzter Kinder. Häufigste Krankheitsbilder sind Verrenkungen von Gelenken sowie Knochenbrüche an den Extremitäten. Hinzu kommen Verletzungen der Haut und Weichteile, die durch Wundversorgung (Säuberung und Naht) versorgt werden.

Besonders geschult sind Kindertraumatologen bei der Versorgung von Verletzungen der Wachstumsfugen, des Schädels, der Wirbelsäule und des Beckens von Kindern und Jugendlichen.

Kindertraumatologen haben in der Regel eine spezielle Berechtigung zur Behandlung von Schulunfällen und Wegeunfällen von Kindern (D-Arzt-Verfahren).

Transparenteste Kliniken und Praxen für Kindertraumatologie (Kinderchirurgie)

Hier finden Sie die 5 transparentesten Klinik- und Praxisprofile für das betreffende chirurgische Fachgebiet bzw. Schwerpunkt auf Chirurgie-Suche.de deutschlandweit. Die Transparenz orientiert sich am CS-Index.

Aktuellste Berichte für Kindertraumatologie (Kinderchirurgie)

  • Schädel-Hirn-Trauma im Kindesalter
    Diagnose und Therapie

    Ein Schädelhirntrauma ist Folge einer Gewalteinwirkung, die zu einer Funktionsstörung und/oder Verletzung des Gehirns geführt hat und mit einer Prellung oder Verletzung der Kopfschwarte, des knöchernen Schädels, der Gefäße, des Hirngewebes und/oder der Dura verbunden sein kann. Eine Verletzung des Kopfes ohne Hirnfunktionsstörung oder Verletzung des Gehirns bezeichnet man als Schädelprellung. Subjektive Störungen sind Kopfschmerzen, Benommenheitsgefühl, Übelkeit mit und ohne Erbrechen oder Schwindel, aber auch Doppelbilder und Schwerhörigkeit.

Detailsuche

Umkreis

Merkliste (0)

Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
Anzeige
Anzeige