Neuroorthopädie (Orthopädie)
Spezialist für die Behandlung orthopädischer Erkrankungen mit Beteiligung der Nervenbahnen

Typische Erkrankungen in der Neuroorthopädie sind Wirbelsäulenbeschwerden mit Ausfall- und Ausstrahlungserscheinungen in die Extremitäten. Hierbei kommt es durch Veränderungen und Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule und den Wirbelgelenken zu einer Beeinträchtigung der in räumlicher Nachbarschaft verlaufenden Nerven, Nervenwurzeln oder des Rückenmarks.

Ein klassisches Krankheitsbild sind die sogenannten Ischiasbeschwerden („Hexenschuss“), die durch eine Verengung des Wirbelkanals, einen Bandscheibenvorfall oder ein Wirbelgleiten verursacht werden. Sie führen zur Schmerzausstrahlung in die Beine sowie Ausfallerscheinungen bei Beweglichkeit, Tastsinn der Haut bis hin zum Taubheitsgefühl.

Häufigste operative Therapiemaßnahmen sind die Versteifung benachbarter Wirbelkörper nach Ausräumen einer verschlissenen Bandscheibe, das Aufrichten von Wirbelkörpern oder das Einbringen künstlicher Bandscheiben oder Wirbelkörper.

Transparenteste Kliniken und Praxen für Neuroorthopädie (Orthopädie)

Hier finden Sie die 5 transparentesten Klinik- und Praxisprofile für das betreffende chirurgische Fachgebiet bzw. Schwerpunkt auf Chirurgie-Suche.de deutschlandweit. Die Transparenz orientiert sich am CS-Index.

Aktuellste Berichte für Neuroorthopädie (Orthopädie)

Detailsuche

Umkreis

Merkliste (0)

Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
Anzeige
Anzeige