Slidermotiv

Chirurgische Kliniken & Praxen

Mit über 5.700 chirurgischen Klinik- und Praxisprofilen stellt der Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC) ein umfassendes und fachspezifisches Serviceangebot zur Verfügung, um chirurgische Experten ganz einfach nach Namen, Fachgebiet, Behandlungsschwerpunkt, Krankheit oder Symptom zu finden – regional wie überregional.

Alle chirurgischen Fachgebiete
Slidermotiv

Chirurgie-Suche-Index

Das Ziel ist die Schaffung einer größtmöglichen Transparenz bei einem Vergleich von chirurgischen Klinik- und Praxisangeboten. Die Informationen in jedem Klinik- und Praxisprofil werden nach Stärken und Schwächen bewertet und ein individueller CS-Index berechnet.

Chirurgische Spezialisten in Deutschland
Slidermotiv

Thoraxchirurgie

Das Arbeitsfeld der Thoraxchirurgie erstreckt sich vom Brustkorb über Lungenfell und Lunge bis zum Luftröhrensystem sowie den dazu gehörigen Blutgefäßen und angrenzenden Herzabschnitten. Der Thoraxchirurg behandelt gut- und bösartige Neubildungen, Verletzungen und Infektionen der Lunge und des Brustkorbes.

Alle Kliniken & Praxen für: Thoraxchirurgie in Deutschland
Slidermotiv

Chirurgische Karriere

Im Karriereportal kann der chirurgische Nachwuchs gezielt nach Institutionen mit Weiterbildungsermächtigung suchen, Zusatzinformationen finden und wird bei der Identifikation einer idealen Weiterbildungsstätte unterstützt. Transparenz und Vergleichbarkeit wird durch den besonderen CS-Index Karriere geschaffen.

Kliniken und Praxen mit Weiterbildungsermächtigung
  • Chirurgische Kliniken & Praxen

    deutschlandweit finden
  • Chirurgie-Suche-Index

    transparent vergleichen
  • Thoraxchirurgie

    Kliniken und Praxen deutschlandweit
  • Chirurgische Karriere

    gezielt planen

Thoraxchirurgie
Spezialist für chirurgische Eingriffe im Brustkorb, an den Bronchien und an der Lunge

Das Arbeitsfeld der Thoraxchirurgie erstreckt sich vom Brustkorb über Lungenfell und Lunge bis zum Luftröhrensystem sowie den dazu gehörigen Blutgefäßen und angrenzenden Herzabschnitten.

Der Thoraxchirurg behandelt gut- und bösartige Neubildungen, Verletzungen und Infektionen der Lunge und des Brustkorbes. Hierzu gehört neben der Operation auch die Diagnostik und Prävention sowie die postoperative Betreuung und Rehabilitation.

Ein großer Bereich der Thoraxchirurgie ist mittlerweile die operative Tumorbehandlung inklusive der begleitenden schmerztherapeutischen und gegebenenfalls palliativen Maßnahmen.

Immer mehr an Bedeutung gewinnen minimalinvasive Operationstechniken („Schlüssellochtechnik“). Sie ermöglicht minimale Hautschnitte, ein deutlich reduziertes operatives Trauma und im Vergleich zu offenen Operationen deutlich geringere Schmerzen nach der Operation. Wie in der Viszeralchirurgie profitieren Thoraxchirurgen und vor allem die Patienten von den vielen Innovationen in der minimalinvasiven Chirurgie.

Schwerpunkte der Thoraxchirurgie

Hier erfahren Sie mehr über die Schwerpunkte im Fachgebiet Thoraxchirurgie und finden entsprechende Kliniken und Praxen.

Transparenteste Kliniken und Praxen für Thoraxchirurgie

Hier finden Sie die 5 transparentesten Klinik- und Praxisprofile für das betreffende chirurgische Fachgebiet bzw. Schwerpunkt auf Chirurgie-Suche.de deutschlandweit. Die Transparenz orientiert sich am CS-Index.

Schwerpunkte der Thoraxchirurgie

Aktuellste Berichte für Thoraxchirurgie

  • Studie: Jeder vierte Klinikpatient leidet auch an Diabetes
    Diabetes verlängert den Klinikaufenthalt und führt vermehrt zu Komplikationen

    Fast jeder vierte Patient einer Klinik der Maximalversorgung leidet an Diabetes Typ 2. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universitätsklinik Tübingen. Demnach beläuft sich die Rate der Diabetespatienten auf 22 Prozent, die Quote der Patienten mit einer Diabetes-Vorstufe auf 24 Prozent. Bei 3,7 Prozent der Klinikpatienten stellten die Forscher einen unentdeckten Diabetes fest. Diabetes verlängert den Klinikaufenthalt im Schnitt um 1,1 Tage und führt zu vermehrten Komplikationen. Ein routinemäßiger Test auf Diabetes bei stationärer Aufnahme von Patienten über 50 Jahre wird empfohlen.

  • Neues Kamerasystem zeigt Tumore farbig an

    Tumore zu entfernen, ist für Chirurgen ein besonders schwieriges Unterfangen. Denn die betroffenen Stellen sind vom gesunden Gewebe kaum zu unterscheiden. Das Fraunhofer IPA hat ein Kamerasystem entwickelt, das Fluoreszenz oder Farbe detektiert. Auf diese Weise kann der Chirurg die angefärbten Tumore besser sehen und gezielter behandeln.

  • Drei Modellregionen für europaweite Herz-Studie

    Welchen Stellenwert Prävention bei der Behandlung von Patienten mit koronarer Herzerkrankung hat untersuchen Herzforscher jetzt in der fünften "Euroaspire"-Studie in 25 Ländern Europas. Deutschland ist mit 3 Modellregionen vertreten.

  • "Soll ich an einer klinischen Studie teilnehmen?"
    Neue Kurzinformation für Patienten vom Ärztliche Zentrum für Qualität

    Nur wer medizinische Behandlungen prüft, findet heraus, was wirkt. Klinische Studien untersuchen Nutzen und Risiken von Medikamenten oder Behandlungstechniken, indem sie diese mit anderen, bereits geprüften Verfahren vergleichen. So erfahren Ärzte und Patienten, welche Behandlung wirksam und sicher ist – und welche nicht. Worauf Patienten achten sollten, wenn sie an einer Studie teilnehmen wollen, und wie sie zur Veröffentlichung der Ergebnisse beitragen können, darüber informiert die neue Kurzinformation "Klinische Studien".

  • Melanom
    Diagnostik, Therapie und Nachsorge

    Das maligne Melanom der Haut ist der Hauttumor mit der höchsten Metastasierungsrate und ist für mehr als 90 % aller Sterbefälle an Hauttumoren verantwortlich. Deshalb ist seine frühe Erkennung und bestmögliche Behandlung wichtig. Die Ganzkörperuntersuchung ohne Hilfsmittel ist geeignet, eine klinische Verdachtsdiagnose zu stellen. Voraussetzung zur abschließenden histologischen Diagnosesicherung eines malignen Melanoms ist die Beurteilung des Gesamttumors. Bei der Exzision wird ein lateraler Sicherheitsabstand von ungefähr 2 mm empfohlen, zur Tiefe sollte bis ins Fettgewebe exzidiert werden. Für Melanom-Patienten werden in Abhängigkeit vom Tumorstadium unterschiedliche Ausbreitungsdiagnostiken empfohlen. Zur Therapie von Fernmetastasen stehen unterschiedliche Therapieansätze zur Verfügung. Eine standardisierte Nachsorgeist ein wichtiger Bestandteil in der Versorgung von Patienten mit malignem Melanom.

Detailsuche

Umkreis

Merkliste (0)

Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
Anzeige
Anzeige