Transparenteste Kliniken und Praxen für Onkologische Chirurgie (Thoraxchirurgie)

Hier finden Sie die 5 transparentesten Klinik- und Praxisprofile für das betreffende chirurgische Fachgebiet bzw. Schwerpunkt auf Chirurgie-Suche.de deutschlandweit. Die Transparenz orientiert sich am CS-Index.

Aktuellste Berichte für Onkologische Chirurgie (Thoraxchirurgie)

  • Neues Kamerasystem zeigt Tumore farbig an

    Tumore zu entfernen, ist für Chirurgen ein besonders schwieriges Unterfangen. Denn die betroffenen Stellen sind vom gesunden Gewebe kaum zu unterscheiden. Das Fraunhofer IPA hat ein Kamerasystem entwickelt, das Fluoreszenz oder Farbe detektiert. Auf diese Weise kann der Chirurg die angefärbten Tumore besser sehen und gezielter behandeln.

  • Melanom
    Diagnostik, Therapie und Nachsorge

    Das maligne Melanom der Haut ist der Hauttumor mit der höchsten Metastasierungsrate und ist für mehr als 90 % aller Sterbefälle an Hauttumoren verantwortlich. Deshalb ist seine frühe Erkennung und bestmögliche Behandlung wichtig. Die Ganzkörperuntersuchung ohne Hilfsmittel ist geeignet, eine klinische Verdachtsdiagnose zu stellen. Voraussetzung zur abschließenden histologischen Diagnosesicherung eines malignen Melanoms ist die Beurteilung des Gesamttumors. Bei der Exzision wird ein lateraler Sicherheitsabstand von ungefähr 2 mm empfohlen, zur Tiefe sollte bis ins Fettgewebe exzidiert werden. Für Melanom-Patienten werden in Abhängigkeit vom Tumorstadium unterschiedliche Ausbreitungsdiagnostiken empfohlen. Zur Therapie von Fernmetastasen stehen unterschiedliche Therapieansätze zur Verfügung. Eine standardisierte Nachsorgeist ein wichtiger Bestandteil in der Versorgung von Patienten mit malignem Melanom.

  • Lungenkarzinom
    Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge

    Tabakrauchen sollte konsequent vermieden bzw. beendet werden. Bei Patienten mit vermutetem oder nachgewiesenem Lungenkarzinom soll eine sorgfältige klinische Evaluation inkl. Anamnese und körperlicher Untersuchung durchgeführt werden. Die Bronchoskopie (BRSK) stellt die wichtigste Methode zur Diagnosesicherung dar. Patienten mit einer bestrahlungsfähigen Tumorausbreitung eines kleinzelligen Lungenkarzinoms sollten eine kombinierte Chemostrahlentherapie erhalten. Patienten mit nichtbestrahlungsfähiger Tumorausbreitung sollten primär eine systemische Chemotherapie erhalten. Psychoonkologische Behandlungsmaßnahmen sind in das Gesamtkonzept der onkologischen Therapie zu integrieren.

  • Magenkarzinom
    Diagnostik und Therapie

    Karzinome des Magens und ösophagogastralen Übergangs gehören weltweit zu den häufigsten tumorbedingten Todesursachen. Das Magenkarzinom entsteht vor allem bei Menschen im Alter über 55 Jahren.

  • Asbestbedingte Erkrankungen
    Diagnostik und Begutachtung

    Durch Asbestfaserstaub verursachte Erkrankungen der Lunge und/oder Pleura treten im Allgemeinen erst nach jahre- bis jahrzehntelanger Exposition auf. Wesentlicher Anlass für diese Leitlinie ist, dass die Diagnostik und Begutachtung bisher nicht einheitlich und nicht immer entsprechend dem medizinisch-wissenschaftlichen Kenntnisstand erfolgt.

Detailsuche

Umkreis

Merkliste (0)

Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
Anzeige
Anzeige