Adipositas- und Metabolische Chirurgie (Viszeralchirurgie)
Operative Behandlung von krankhaften, stark ausgeprägten Übergewicht

Krankhaftes Übergewicht (Adipositas) tritt häufig mit anderen Stoffwechselstörungen, die das so genannte metabolische Syndrom (Insulinresistenz, Bluthochdruck, veränderte Blutfettwerte) bilden. Hierdurch erhöhen sich die Risiken für das spätere Auftreten einer koronaren Herzkrankheit und Arteriosklerose.
 
Führen Verhaltensänderungen wie vernünftiges und gesundes Essen sowie mehr Bewegung zu keinem dauerhaften Erfolg, kann die Gewichtsreduktion durch die Adipositas- und Metabolische Chirurgie unterstützen. Durch die Verkürzung bzw. Reduzierung des Verdauungstraktes soll dabei die Menge und Ausnutzung der Nahrung im Körper eingeschränkt werden. Um dies zu erreichen wird beispielsweise eine Magenband oder ein Magenballon eingesetzt. Häufig werden Techniken der Schlüsselloch-Operationen eingesetzt.

Transparenteste Kliniken und Praxen für Adipositas- und Metabolische Chirurgie (Viszeralchirurgie)

Hier finden Sie die 5 transparentesten Klinik- und Praxisprofile für das betreffende chirurgische Fachgebiet bzw. Schwerpunkt auf Chirurgie-Suche.de deutschlandweit. Die Transparenz orientiert sich am CS-Index.

Aktuellste Berichte für Adipositas- und Metabolische Chirurgie (Viszeralchirurgie)

  • Adipositas
    Chirurgische Therapieverfahren

    Die Zahl adipositaschirurgischer Eingriffe hat in den letzten Jahren auch in Deutschland rasant zugenommen. Vor einer operativen Maßnahme zur Gewichtsreduktion sollte eine Vorstellung bei einem in der konservativen Adipositas-Therapie erfahrenen Arzt erfolgen. Ein für alle Patienten pauschal zu empfehlendes operatives Verfahren existiert nicht.

Detailsuche

Umkreis

Merkliste (0)

Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
Anzeige
Anzeige