End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim

Profilbild
Chirurgische Fachgebiete

Viszeralchirurgie

Auszeichnungen
9,0

Informationen

Aufmacherfoto

Das EDZ - Mannheim

Praxis-Stammdaten

  • Praxistyp Gemeinschaftspraxis
  • Inhaber / Teilhaber Prof. Dr. Alexander Herold
    Dr. Jan Kirsch
    Prof. Dr. med. Dieter Bussen
    Dr. Andreas K. Joos
    Dr. Freya Reinhard
    Dr. Heike Schmidt
    Dr. Simone Berkel
    Dr. Anuschka Lütkehaus
    Dr. Prisca Katschker
    Dr. Beate Sprockamp
  • Beleg-krankenhaus Universitätsmedizin Mannheim
  • Zentrum
    Kontinenzzentrum der DGAV
    Zentrum für Chirurgische Koloproktologie der DGAV/CACP/DGK

Chirurgische Fachgebiete und Behandlungen
Auf folgende Fachgebiete und Behandlungsschwerpunkte hat sich diese Institution spezialisiert:

Zusatzqualifikationen

  • Proktologie

    "Das EDZ" Info-Broschüre

    Das EDZ - Die Institution für End- und Dickdarm-Erkrankungen

    Das EDZ - Leistungen für unsere Patienten

    Das edz in Mannheim ist eine Institution  für End- und Dickdarmleiden. Es besteht aus einer Gemeinschaftspraxis, einer Klinikabteilung und einem wissenschaftlichen Institut. Die Patienten werden umfassend und qualifiziert mit vertragsärztlicher Standard-Proktologie und mit individuellen koloproktologischen Spezialleistungen versorgt und behandelt.

    In der Praxis sind ausschließlich proktologisch qualifizierte Fachärzte tätig. Darüber hinaus bringt jeder von ihnen besondere Spezialgebiete ein, wie End­darm-Chirurgie, Inkontinenztherapie, Traditionell Chinesische Medizin, Endoskopie, Dermatologie etc. Somit bietet die Praxis proktologische Kernkompetenz und medizinisches Spezialwissen für eine entsprechende Diagnostik und Behandlung von End- und Dick­darmleiden unter einem Dach.

    Die Klinikabteilung des edz ist in der Universitätsmedizin Mannheim  (UMM) integriert und bietet die besten Voraus­setzungen für die operative Versor­gung von End- und Dickdarm­leiden. Auch ambulante operative Eingriffe - d. h. Entlassung des Patienten am Operationstag - sind dort im „Kurzzeit­-Therapie-Zentrum“ (KTZ) möglich.

    Das edz stellt ein qualifiziertes, interdisziplinäres Team von  Fachärzten zur Verfügung und kann somit auch spezielle Therapien zur Behandlung Ihres End- und Dickdarmleidens ein­setzen. Die besonderen Möglichkei­ten des edz drücken sich vor allem bei den proktologischen Spezialleistungen aus.

    Koloproktologische Kernkompetenz und medizinische Spezialgebiete ermöglichen im edz eine umfassende Behandlung von End- und Dickdarmleiden – immer auf aktuellem Stand der Wissenschaft.

    Das edz ist seit April 2011 als „Exzellenzzentrum für Koloproktologie“ von der Dt. Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) zertifiziert worden und erhielt somit als erstes (und bisher einziges) Zentrum in Deutschland diese hochwertige Auszeichnung.

    Ansprechpartner

    • Fr. Jutta Hoffmann
      Fr. Hoffmann ist die Leiterin unserer Medizinischen Fachangestellten (MFA). Sie ist zuständig für alle Belange rund um die Praxis-Organisation.

    Sprechzeiten

    Montag08:00 – 12:0013:00 – 17:00 
    Dienstag08:00 – 12:0013:00 – 17:00 
    Mittwoch08:00 – 12:0013:00 – 17:00 
    Donnerstag08:00 – 12:0013:00 – 17:00 
    Freitag08:00 – 12:0013:00 – 17:00 
    Samstag   
    Sonntag   

    Bildergalerie

    Team

    Inhaber / Teilhaber
    Hier sehen Sie auf einen Blick, wer Inhaber bzw. Teilhaber dieser Institution ist

    Prof. Dr. Alexander Herold
    Dr. Jan Kirsch
    Prof. Dr. med. Dieter Bussen
    Dr. Andreas K. Joos
    Dr. Freya Reinhard
    Dr. Heike Schmidt
    Dr. Simone Berkel
    Dr. Anuschka Lütkehaus
    Dr. Prisca Katschker
    Dr. Beate Sprockamp

    Das EDZ-Team

    In unserer Praxis sind zehn koloproktologisch qualifizierte Fachärztinnen und -ärzte für Sie da. Alle bringen zusätzlich zu ihren proktologischen Kompetenzen besondere Spezialgebiete in Diagnostik und Behandlung ein:

    • Enddarm-Chirurgie
    • Inkontinenztherapie
    • Tumorbehandlung
    • Endoskopie
    • Ultraschall
    • Dermatologie
    • Hömöopathie und Naturheilverfahren
    • Allergologie
    • Ernährungsmedizin
    • Akupunktur

    Proktologische Kernkompetenz und medizinische Spezialgebiete ermöglichen im EDZ so eine umfassende und ganzheitliche Behandlung Ihrer Enddarm- und Dickdarmbeschwerden.

    Die Fachärzte des EDZ sind Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK), der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP) und des Berufsverbandes der Coloproktologen Deutschlands (BCD) sowie maßgebender internationaler Fachgesellschaften. Für sie ist daher permanente Fortbildung und wissenschaftliche Forschung selbstverständlich.

    Im EDZ steht Ihnen so ein erfahrenes Team von Fachärzten zur Verfügung, das spezielle proktologische Therapien nach dem aktuellen Stand der Forschung einsetzt.

    Ärzte und Mitglieder

    • Foto Eigene Position angeben ...
      Sprecher des EDZ, Praxisinhaber

      Prof. Dr. Alexander Herold

      Chirurg – Viszeralchirurg – Proktologie – Koloproktologie (BCD, EBSQ)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Eigene Position angeben ...
      Stellvertr. Sprecher des EDZ, Praxisinhaber

      Dr. med. Jan Kirsch

      Hautarzt – Proktologie – Koloproktologie (BCD)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Eigene Position angeben ...
      Praxisinhaber

      PD Dr. med. Dieter Bussen

      Chirurg – Viszeral- u. Gefäßchirurg – Proktologie – Koloproktologie (BCD, EBSQ) – Endoskopie

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Praxisinhaber
      Praxisinhaber

      Dr. med. Andreas K. Joos

      Chirurg – Proktologie – Koloproktologie (BCD, EBSQ) – Endoskopie – Ernährungsmed. (DGEM)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Praxisinhaber
      Praxisinhaber

      Dr. med. Freya Reinhard

      Fachärztin für Allgemeinmedizin, Proktologie, Koloproktologie (BCD), Naturheilverfahen, Homöopathie, Allergologie

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Praxisinhaber
      Praxisinhaber

      Dr. med. Heike Schmidt

      Chirurgin – Proktologie – Koloproktologie (BCD) – Endoskopie – Ernährungsmed. (DGEM) – Akupunktur

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Praxisinhaber
      Praxisinhaber

      Dr. med. Simone Berkel

      Allgemeinärztin – Proktologie – Koloproktologie (BCD) – Chirotherapie – Akupunktur

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Praxisinhaber
      Praxisinhaber

      Dr. med. Anuschka Lütkehaus

      Allgemeinärztin – Proktologie – Koloproktologie (BCD)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Eigene Position angeben ...
      Ärztin

      Dr. med. Beate Sprockamp

      Chirurgin – Koloproktologie (BCD) – Ernährungsmed. (DGEM)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    • Foto Eigene Position angeben ...
      Ärztin

      Dr. med. Prisca Katschker

      Chirurgin – Proktologie – Koloproktologie (BCD)

      E-Mail Kontakt aufnehmen

      Download Curriculum vitae

    Leistungen

    Spezielle Leistungen des EDZ
    Enddarm-Operationen, Darmspiegelung, Spezielle Leistungen

    Enddarm-Operationen:

    Das EDZ Mannheim behandelt jährlich über 32.000 Patienten mit Enddarmleiden und ist eine der bedeutendsten Enddarm-Institutionen Europas. Die komplexe Enddarm-Anatomie und -Funktion sowie die daraus resultierenden Krankheitsbilder erfordern vom Enddarm-Chirurgen ganz spezielle Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten. Von 1980 an sind unsere Fachärzte operativ tätig – mit über 2.000 Enddarm-Operationen jährlich. Seit Mitte 2002 operieren die Ärzte des EDZ ihre Patienten in der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) – in enger Kooperation mit der dortigen Chirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. med. Stefan Post). Dies bedeutet für unsere Patienten: höchste fachärztliche Kompetenz durch die Operateure des EDZ und maximale Sicherheit plus bestmögliche Versorgung.

    Enddarm-chirurgische Operationen werden notwendig, wenn konservative Behandlungen von vornherein keinen Erfolg ver­sprechen oder nicht ausreichend waren bzw. zu risikoreich sind. Die meisten operativen Eingriffe erfolgen bei Hämorrhoiden, Fissuren, komplizierten Fisteln und schwerer Stuhlhalteschwäche bzw. Inkontinenz. Je nach Befund und Zustand des Patienten können sie ambulant oder stationär durchgeführt werden.

    Das Uniklinikum Mann­heim verfügt als Krankenhaus der Maximalversorgung über ein breit gefächertes Spektrum von Diagnostik und Therapie. Ca. 4.500 Mit­arbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen die jährlich rund 64.000 Patienten. Seit 2002 befindet sich eine end­darm-chirurgische klinische Spezialabteilung im Uniklinikum Mannheim mit über 2.000 operativen Eingriffen jährlich. Hier stellen die Chirurgen des EDZ ihre komplexe Erfahrung und Kompetenz zur Verfügung. Zusammen mit den Anästhesisten, Internisten und Chirurgen der Universitätsmedizin Mannheim ist eine 24-Stunden-Versorgung unserer Patienten sichergestellt. Durch die Kooperation mit dem EDZ gehört die Universitätsmedizin Mann­heim zu den ganz wenigen Großkliniken, die ein besonders qualifiziertes Angebot enddarm­chirurgischer Operationen bieten. Die Operateure des EDZ verfügen über ein breites koloproktolo­gisches Wissen und haben zusätz­lich spezielle operative Kenntnisse und langjährige Erfahrungen.

    Der entscheidende Vorteil für die Patienten: Diagnostik, Operation und Nach­sorge, d. h. die komplette fachliche Versorgung in einer Hand.

    Ambulante Chirurgie, das bedeu­tet für den Patienten: morgens für einen Eingriff in die Klinik ge­hen und nach wenigen Stunden wieder zu Hause sein – ohne lästige Aufnahmeformalitäten. In der Nacht des OP-Tages schlafen Sie schon wieder im eigenen Bett. Das neue Kurzzeittherapie-Zentrum (KTZ) in der Universitäts­medizin Mannheim mit seinen neuen OP-Räumen bietet für ambulante Operationen die opti­malen Voraussetzungen. Dank neuer, weniger belastender Operationstechniken und schonender Narkosever­fahren ist ambulantes Operieren im­mer häufiger möglich. Dem EDZ-Operateur steht medizinisches Fachpersonal zur Seite. Ein erfahrener Narkosearzt überwacht  alle lebenswichtigen Funktionen während des Eingriffs sowie anschließend im Aufwach- und Ruheraum bis hin zur Entlassung.

    Sollte ein stationärer Aufenthalt in der Klinik notwendig sein, werden unsere enddarm-chirurgischen Patien­ten auf der Station 1-51 EDZ von besonders geschulten Schwestern und Pflegern betreut, um so die bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Die fachärztliche Kompetenz und Erfahrung der EDZ-Chirurgen sowie der Fachkollegen des Universitätsklinikums – verbunden mit hohen Sicherheitsstandards – erlauben die optimale Versorgung.


    Darmspiegelungen:

    Über 50.000 Menschen erkranken jährlich in Deutschland an  Darmkrebs, ca. 30.000 Menschen sterben daran. Damit ist der Darmkrebs die zweithäufigste Todesursache aller Krebserkrankungen für Männer und Frauen. Um Darmkrebs zu vermeiden bzw. die Vorstufe der Erkrankung (Polypen) rechtzeitig zu erkennen, sind folgende Vorsorgeuntersuchungen möglich:

    • regelmäßige Enddarm-Untersuchung
    • Stuhlblut-Testung
    • vor allem aber die Darmspiegelung 

    Die Darmspiegelung (Koloskopie) wird in der Regel instrumentell  mit einem Endoskop vorgenommen. Sie ist auch virtuell mittels Computer-Tomographie (CT) oder Kernspin-Tomographie (MRT) möglich.  Bei allen Methoden muss der Darm mittels Trinken von Reinigungs-Flüssigkeit entleert werden. Nachteil der „virtuellen“ Methoden (CT, MRT) ist, dass hier eventuell entdeckte Polypen nicht entfernt werden können; werden also Polypen im CT oder MRT entdeckt, so muss sich dann eine Darmspiegelung (inklusive einer erneuten Darm-Vorbereitung) anschließen.

    Im End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim werden jährlich über 2.000 Darmspiegelungen durch Ärzte mit besonderer Spezialisierung und langjähriger Erfahrung in endosko­pischen Eingriffen durchgeführt. Die Untersuchungen er­folgen mit modernen Videogeräten, die nach den aktuell vorgeschriebenen Hygiene- und Qualitätsstandards für Sie aufbereitet werden.

    Weitere Spezielle Leistungen können Sie detailiert auf unserer Internet-Seite finden:

    www.enddarm-zentrum.de

    Chirurgische Fachgebiete und Behandlungen
    Auf folgende Fachgebiete und Behandlungsschwerpunkte hat sich diese Institution spezialisiert:

    Operative Eingriffe
    Eingriffe insgesamt (Einfachzählungen)

    Behandelte Patienten2013201420152016

    Gesamt

    1.9401.850

    Behandlungskennzahlen und Schwerpunkte
    Eingriffe pro Fachgebiet bzw. Schwerpunkt

    Fachgebiete und Schwerpunkte2013201420152016
    Viszeralchirurgie3600036500
    Endoskopie20502010
    Entzündliche Darmerkrankungen530590
    Proktologie3300033500

    Quellenangabe: www.enddarm-zentrum.de

    Auszeichnungen

    • Auszeichnung Zertifikat

      CQS
      Chirurgisches Qualitätssiegel des BDC

      Das Chirurgische Qualitätssiegel des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen e.V. misst die Kompetenz eines Chirurgen in verschiedenen Bereichen. Im Rahmen einer 360°-Analyse werden neben der Bewertung der medizinischen Fachkompetenz, verschiedene Personengruppen (Patienten, ärztliche Mitarbeiter, Einweiser, Pflegepersonal) befragt und gebeten, den teilnehmenden Chirurgen ehrlich und anonym einzuschätzen. Im Ergebnis sollen teilnehmende Chirurgen ihre Stärken sowie persönliches Verbesserungspotential erkennen
      und auf dieser Grundlage ihre Fortbildung gezielt planen. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

    • Auszeichnung Zertifikat

      Hygienezertifikat

      Das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene unterstützt Krankenhäuser bei der Einhaltung und Umsetzung ressourcenschonender, umweltgerechter und kosteneffektiver Hygiene. Die Beratung und Betreuung liefert einen Beitrag zur Qualitätssicherung, zur Senkung des Infektionsrisikos für Patienten und Personal. Weitere Informationen finden Sie hier.

    • Auszeichnung Zentrum

      Kontinenzzentrum der DGAV

      Zertifizierte Interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentren zeichnen sich durch besondere Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten der kooperierenden Institutionen bei Problemen der Harn- und Stuhlinkontinenz sowie funktionellen Störungen und Erkrankungen des Beckenbodens aus. Um das Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie, Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Urologie zu erhalten, müssen z. B. besondere fachliche, fachspezifische und administrative Voraussetzungen erfüllt sein sowie eine definierte personelle Ausstattung vorgehalten werden. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

    • Auszeichnung Zentrum

      Zentrum für Chirurgische Koloproktologie der DGAV/CACP/DGK

      Für das Zertifizierungsverfahren der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie wurden für bestimmte chirurgische Erkrankungen und Prozeduren gemeinsam mit den entsprechenden Fachgesellschaften Qualitätsindikatoren und -standards nach wissenschaftlichen Vorgaben und klinischer Erfahrung entwickelt. Wenn eine chirurgische Abteilung diese Kriterien nachweisen kann, ist davon auszugehen, dass hier Chirurgie auf hohem Niveau betrieben wird. Der Patient kann somit sicher sein, dass in der Abteilung, die ein für seine Erkrankung zutreffendes Zertifikat führt, die Behandlung nachprüfbar vorgenommen wird. Die Zertifizierung ist dabei an Qualitätssicherungsmaßnahmen gebunden. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

    Weiterbildung

    Das EDZ Mannheim - Weiter- und Ausbildung
    Weiterbildung Proktologie und Akademische Lehrpraxis

    Das EDZ als spezialisierte Praxis für End- und Dickdarmerkrankungen verfügt über die Weiterbildungs-Berechtigung Proktologie der Landesärztekammer Baden-Württemberg.
     
    Hier kann innerhalb eines Jahres (auf Vollzeit-Stelle gerechnet) die Weiterbildung Proktologie absolviert werden. Nach einem dafür ausgearbeiteten Curriculum wird der weiterzubildende Arzt zunächst alle Bereiche der Praxis kennenlernen, indem er in einer Rotation alle Ärzte des EDZ in ihrer täglichen Arbeit begleitet. Hier werden grundlegende Kenntnisse in der Anamnese, proktologischer Basisdiagnostik und proktologischer Therapiemöglichkeiten vermittelt. Mit zunehmendem Fortschritt wird der weiterzubildende Arzt in die Lage versetzt, schließlich auch selbst Patienten (unter Supervision) zu behandeln.
     
    Die Sonographie des Enddarmes und Sphinkters kann in der Praxis erlernt werden, als Grundlage werden hierfür entsprechende Kurse über das EDZ direkt angeboten.
     
    Die jährliche Durchführung von ca. 2.000 Koloskopie bietet die Möglichkeit, diesen Untersuchungen beizuwohnen und entsprechende Kenntnisse zu erlangen.
     
    Ein zusätzlicher Bestandteil der Weiterbildung ist durch die Kooperation mit der Universitätsmedizin Mannheim gegeben, denn hier können konkrete Einblicke in die operative Therapie von ambulanten und stationären Patienten ermöglicht werden; Dadurch können die verschiedenen proktologischen OP-Techniken weitaus plastischer vermittel werden als durch ein Lehrbuch.
     
    Auch die Organisation einer großen Praxis, die Arbeit mit einem Patienten-Datenprogramm sowie Kenntnisse über die kassenärztliche Abrechnung und Privat-Abrechnung werden im Rahmen dieser Weiterbildung vermittelt. 
     
    Das EDZ Mannheim als akademische Lehrpraxis der Universitätsmedizin Mannheim der Universität Heidelberg bildet auch Studenten im Praktischen Jahr aus. Auch für die Studenten bestehen die gleichen o.g. Ausbildungsmöglichkeiten wie für die Weiterbilduns-Assistenten.

    Weiterbildungsermächtigungen (WBO 2004)
    Diese Institution darf in den folgenden chirurgischen Disziplinen weiterbilden.

    Fachgebiete Weiterbildungszeiträume
    Viszeralchirurgie 6 Monate
    Basischirurgie 6 Monate
    Allgemeinchirurgie 12 Monate

    Angebotene Zusatzweiterbildungen

    Folgende Zusatzqualifikationen kann man in dieser Institution neben der Facharztqualifikation erwerben.

    • Proktologie

      Weiterbildungsangebote
      In dieser Institution werden spezielle Maßnahmen für die Weiterbildung junger Assistenzärzte angeboten.

      • Assistentensprecher / Ansprechpartner
      • Fortbildung extern regelmäßig möglich
      • Fortbildung intern regelmäßig
      • Fortbildungsbudget für Mitarbeiter vorhanden
      • Indikationskonferenz täglich
      • Logbücher aktiv im Einsatz
      • M&M-Konferenz (z.B. 1 x monatlich)
      • Rotation auf Intensivstation organisiert
      • Rotation extern organisiert (im WB-Verbund)
      • Rotation intern organisiert (andere chir. Abt.)
      • Skillslab/OP-Simulator vorhanden
      • Train-the-Trainer-Seminar teilgenommen
      • WB-Gespräche (min. 1 x jährlich)
      • WB-Oberarzt / Tutorensystem
      • Zugang zu Internet und Fachbibliothek

      Familienfreundlichkeit
      Diese Institution engagiert sich mit folgenden Angeboten besonders für Mitarbeiter mit Familie.

      • Ansprechpartner für familienspezifische Fragen
      • Teilzeitarbeitsplätze vorhanden/möglich
      • KITA oder andere Form der Kinderbetreuung vorhanden
      • KITA bzw. Kinderbetreuung für Ärztekinder zugänglich
      • KITA bzw. Kinderbetreuung 24 Stunden
      • KITA bzw. Kinderbetreuung an Wochenenden

      Operative Eingriffe und Weiterbildungseingriffe

      Behandelte Patienten2013201420152016

      Gesamt

      1.9401.850

      Davon Weiterbildungseingriffe

      830780

      Davon Weiterbildungseingriffe in Prozent

      43%42%

      Downloads

      Weiterbildungscurriculum
      Evaluationsbericht Weiterbildung
      Leider keine Informationen bereit gestellt.

      Zusatzinformationen

      Jeweils 2 Assistenzärzte der Chirurgischen Universitätsklinik Mannheim (UMM) rotieren für mindestens 6 Monate auf die Proktologische Station des EDZ im UMM und assistieren hier die proktologischen Operationen bzw. erlernen diese operativen Techniken.

      News

      Meldungen

      • Meldung vom 4.7.2013

        Erweiterung des End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim
        Zwei neue Ärztinnen im EDZ Mannheim

        Seit 2012 sind Fr. Dr. Simone Berkel und Fr. Dr. Anuschka Lütkehaus in das End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim eingetreten und verstärken das bisherige Team. Beide Kolleginnen sind Fachärztinnen für Allgemeinmedizin, die sich nun ausschließlich mit der Erkennung und Behandlung proktologischer Erkrankungen befassen. Beide verfügen über die Zusatzbezeichnung "Proktologie" und ermöglichen dem EDZ, auch weiterhin für unsere Patienten hochqualifizierte proktologische Leistungen zu erbringen.

      Fachgebietsberichte

      Weiterbildungsberichte

      Diese Institution hat noch keine Berichte erstellt.

      Aktualisierung der Daten von End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim: 10.08.2015

      Anschrift End- und Dickdarm-Zentrum Mannheim

      Bismarckplatz 1
      68165 Mannheim

      Telefon (06 21) 123475-0

      Telefax (0621) 123475-75

      Internet www.enddarm-zentrum.de

      Merkliste (0)

      Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
      Anzeige
      Anzeige