Städt. Klinikum Solingen gGmbH

Allgemein- und Viszeralchirugie

Chirurgische Fachgebiete

Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie

Auszeichnungen
6,0

Informationen

Klinik-Stammdaten

  • Kliniktyp Allgemeines Krankenhaus
  • Leitung Prof. Dr. Wolfgang Schwenk
  • Träger Stadt Solingen
  • Zentrum
    Darmzentrum der DKG
    Traumanetzwerk DGU
    Zentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas der DGAV/CALPG
  • Körperschaften Ärztekammer Nordrhein,
    Kassenärzliche Vereinigung
  • Arbeitsunfälle Ja, werden behandelt
  • Versorgungsart Maximalversorgung
  • Ärzte 15
  • Betten 66 (Klinik Gesamt: 716)
  • Qualitätsberichte

Chirurgische Fachgebiete und Behandlungen
Auf folgende Fachgebiete und Behandlungsschwerpunkte hat sich diese Institution spezialisiert:

Team

Stellenschlüssel Ärzteteam
Hier sehen Sie auf einen Blick, wieviele Chirurginnen und Chirurgen in dieser Institution tätig sind.

Arztposition Anzahl Personen

Arzt/Assistenzarzt in Weiterbildung

9

Assistenzarzt/Facharzt

1

Oberarzt

4

Chefarzt

1

Leistungen

Chirurgische Fachgebiete und Behandlungen
Auf folgende Fachgebiete und Behandlungsschwerpunkte hat sich diese Institution spezialisiert:

Operative Eingriffe
Eingriffe insgesamt (Einfachzählungen)

Behandelte Patienten2013201420152016

Gesamt

2.0612.138

Behandlungskennzahlen und Schwerpunkte
Eingriffe pro Fachgebiet bzw. Schwerpunkt

Fachgebiete und Schwerpunkte2013201420152016
Allgemeinchirurgie10001050
Endokrine Chirurgie2530
Hernienchirurgie275285
Proktologie100100
Thoraxchirurgie6185
Mediastinalchirurgie35
Onkologische Chirurgie1020
VATS - Minimalinvasive Thoraxchirurgie2540
Viszeralchirurgie10001000
Gastrointestinale Chirurgie
Minimalinvasive Chirurgie
Onkologische Chirurgie

Quellenangabe: Visis

Auszeichnungen

  • Auszeichnung Zertifikat

    CQS
    Chirurgisches Qualitätssiegel des BDC

    Das Chirurgische Qualitätssiegel des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen e.V. misst die Kompetenz eines Chirurgen in verschiedenen Bereichen. Im Rahmen einer 360°-Analyse werden neben der Bewertung der medizinischen Fachkompetenz, verschiedene Personengruppen (Patienten, ärztliche Mitarbeiter, Einweiser, Pflegepersonal) befragt und gebeten, den teilnehmenden Chirurgen ehrlich und anonym einzuschätzen. Im Ergebnis sollen teilnehmende Chirurgen ihre Stärken sowie persönliches Verbesserungspotential erkennen
    und auf dieser Grundlage ihre Fortbildung gezielt planen. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

  • Auszeichnung Zertifikat

    Hygienezertifikat

    Das Deutsche Beratungszentrum für Hygiene unterstützt Krankenhäuser bei der Einhaltung und Umsetzung ressourcenschonender, umweltgerechter und kosteneffektiver Hygiene. Die Beratung und Betreuung liefert einen Beitrag zur Qualitätssicherung, zur Senkung des Infektionsrisikos für Patienten und Personal. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • Auszeichnung Zentrum

    Darmzentrum der DKG

    Das Zertifizierungssystem der Deutschen Krebsgesellschaft verfolgt das Ziel, die Betreuung onkologischer Patienten zu verbessern und ihnen in jeder Phase und für jeden Bereich ihrer Erkrankung eine an hohen Qualitätsmassstäben orientierte Behandlung zu ermöglichen. Die zu erfüllenden Anforderungen werden dabei in interdisziplinären Kommissionen erarbeitet und in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Kliniken, die sich dem Zertifizierungsverfahren unterzogen und somit nachgewiesen haben, dass sie diese hohen Anforderungen an die Versorgung onkologischer Patienten erfüllen, werden ausgezeichnet. Zertifizierte Zentren müssen jährlich bei einer Begutachtung vor Ort nachweisen, dass sie die fachlichen Anforderungen an die Behandlung der Tumorerkrankung weiterhin erfüllen und zudem über ein etabliertes Qualitätsmanagementsystem verfügen. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

  • Auszeichnung Zentrum

    Traumanetzwerk DGU

    Das TraumaNetzwerk DGU® der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) dient der Optimierung der Prozess- und Strukturqualität durch eine zertifizierte Vernetzung geprüfter Krankenhäuser einer Region. Ein zertifiziertes Traumazentrum verfügt neben der fachlichen Kompetenz über spezielle personelle, strukturelle und apparative Ressourcen. Hierzu zählen z. B. Aufnahme von Schwerverletzten rund um die Uhr, Behandlung nach evidenzbasierten Leitlinien und Teilnahme an internen und externen qualitätssichernden Maßnahmen. Weitere Informationen zur Zertifizierung erhalten Sie hier.

  • Auszeichnung Zentrum

    Zentrum für Chirurgische Erkrankungen des Pankreas der DGAV/CALPG

    Für das Zertifizierungsverfahren der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie wurden für bestimmte chirurgische Erkrankungen und Prozeduren gemeinsam mit den entsprechenden Fachgesellschaften Qualitätsindikatoren und -standards nach wissenschaftlichen Vorgaben und klinischer Erfahrung entwickelt. Wenn eine chirurgische Abteilung diese Kriterien nachweisen kann, ist davon auszugehen, dass hier Chirurgie auf hohem Niveau betrieben wird. Der Patient kann somit sicher sein, dass in der Abteilung, die ein für seine Erkrankung zutreffendes Zertifikat führt, die Behandlung nachprüfbar vorgenommen wird. Die Zertifizierung ist dabei an Qualitätssicherungsmaßnahmen gebunden. Weitere Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

Weiterbildung

Weiterbildungsermächtigungen (WBO 2004)
Diese Institution darf in den folgenden chirurgischen Disziplinen weiterbilden.

Fachgebiete Weiterbildungszeiträume
Basischirurgie 24 Monate
Allgemeinchirurgie 48 Monate
Viszeralchirurgie 48 Monate

Angebotene Zusatzweiterbildungen

Folgende Zusatzqualifikationen kann man in dieser Institution neben der Facharztqualifikation erwerben.

  • Spezielle Viszeralchirurgie

    Weiterbildungsangebote
    In dieser Institution werden spezielle Maßnahmen für die Weiterbildung junger Assistenzärzte angeboten.

    • Assistentensprecher / Ansprechpartner
    • Fortbildung extern regelmäßig möglich
    • Fortbildung intern regelmäßig
    • Fortbildungsbudget für Mitarbeiter vorhanden
    • Indikationskonferenz täglich
    • Logbücher aktiv im Einsatz
    • M&M-Konferenz (z.B. 1 x monatlich)
    • Rotation auf Intensivstation organisiert
    • Rotation extern organisiert (im WB-Verbund)
    • Rotation intern organisiert (andere chir. Abt.)
    • Skillslab/OP-Simulator vorhanden
    • Train-the-Trainer-Seminar teilgenommen
    • WB-Gespräche (min. 1 x jährlich)
    • WB-Oberarzt / Tutorensystem
    • Zugang zu Internet und Fachbibliothek

    Familienfreundlichkeit
    Diese Institution engagiert sich mit folgenden Angeboten besonders für Mitarbeiter mit Familie.

    • Ansprechpartner für familienspezifische Fragen
    • Teilzeitarbeitsplätze vorhanden/möglich
    • KITA oder andere Form der Kinderbetreuung vorhanden
    • KITA bzw. Kinderbetreuung für Ärztekinder zugänglich
    • KITA bzw. Kinderbetreuung 24 Stunden
    • KITA bzw. Kinderbetreuung an Wochenenden

    Operative Eingriffe und Weiterbildungseingriffe

    Behandelte Patienten2013201420152016

    Gesamt

    2.0612.138

    Davon Weiterbildungseingriffe

    1.8121.850

    Davon Weiterbildungseingriffe in Prozent

    88%87%

    Downloads

    Weiterbildungscurriculum
    Leider keine Informationen bereit gestellt.
    Evaluationsbericht Weiterbildung
    Leider keine Informationen bereit gestellt.

    Zusatzinformationen

    Weiterbildung während des common trunk zusammen mit der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Handchirurgie sowie Anästhesie und Gefäßchirurgie

    News

    Meldungen

    • Meldung vom 20.9.2013

      Allgemeines

      In unserer Klinik werden Erkrankungen der Schilddrüse, Hernien verschiedener Art (auch im Kindesalter) ebenso behandelt wie solche des Bauchraumes und des Brustkorbes bzw. der Lunge. Aktuelle diagnostische Verfahren mit Spiegelung der Brust- oder Bauchhöhle werden wie eine Vielzahl von minimal invasiven Eingriffen seit langem praktiziert.

      In den letzten Jahren wurden zudem multimodale Therapieansätze bei malignen Tumoren des Verdauungstraktes, der Leber oder der Bauchspeicheldrüse mit Einsatz von Chemotherapie und/oder Strahlentherapie vermehrt genutzt, um in fortgeschrittenen Stadien der Erkrankungen die Ergebnisse nach alleiniger chirurgischer Behandlung weiter zu steigern. Vor allem durch enge Kooperation mit den anderen Fachdisziplinen des Klinikums sind solche therapeutische Optionen möglich gewesen und sollen zukünftig weiter ausgebaut werden.

      Unsere Klinik verfügt über 66 Betten, die aufverschiedenen  Pflegegruppen verteilt sind. Mit unserer chirurgischen Kompetenz unterstützen wir die Leistung des zertifizierten Darmkrebszentrums Solingen.

    Fachgebietsberichte

    Weiterbildungsberichte

    • Fort- und Weiterbildung

      Sie studieren Medizin oder sind bereits Arzt oder Ärztin? Haben Sie vor, Ihre Ausbildung in einem modernen Klinikum fortzuführen? Gewinnen Sie bei uns wertvolle praktische Berufserfahrungen als Arzt, Ärztin,oder als Famulant und Famulantin bzw. im PJ. Sie sind Herzlich Willkommen!

    Aktualisierung der Daten von Städt. Klinikum Solingen gGmbH: 04.07.2017

    Anschrift Städt. Klinikum Solingen gGmbH
    Allgemein- und Viszeralchirugie

    Gotenstr. 1
    42653 Solingen

    Telefon (0212) 547-2401

    Telefax (0212) 547-2682

    Merkliste (0)

    Sie haben noch keine Klinik- oder Praxisprofile in Ihrer Merkliste gespeichert.
    Anzeige
    Anzeige